On the Origin of the Lunar and Solar Periods in Babylonian Lunar Theory

Teije de Jong

Veröffentlicht in: Studies on the Ancient Exact Sciences in Honour of Lis Brack-Bernsen
Jahr: 2017
DOI: 10.17171/3-44-6
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/1315
  • Views 471
  • Downloads 651
  • dEbook 225

Abstract

In dieser Untersuchung skizziere ich, auf welche Weise babylonische Astronomen die grundlegenden Parameter ihrer Mondtheorie möglicherweise abgeleitet haben. Die Mondgeschwindigkeitsperiode von 6247 synodischen Monaten, die der Konstruktion der Funktionen Φ und F des Systems A unterliegt, sind dadurch abzuleiten, dass man ein Vielfaches der Sarosperiode von 223 synodischen Monaten unter Verwendung der 27-jährigen Siriusperiode in eine ganzzahlige Anzahl von Sonnenjahren einpasst. Des Weiteren schlage ich vor, dass die Mondgeschwindigkeitsperiode von 251 synodischen Monaten, die für die Konstruktion von Funktion F des Systems B genutzt wird, ein direktes Ergebnis der Periode von 6247 Monaten ist. In aller Kürze diskutiere ich auch die Ursprünge der Perioden der Sonnengeschwindigkeitsfunktion B (des Systems A) und der Sonnenlängenfunktion
A (des Systems B) und schlage vor, dass die Perioden dieser Funktionen eventuell aus einer
präzisierten Version der 27-jährigen Siriusperiode hervorgehen. Abschließend wird der Zeitrahmen der möglicherweise schrittweisen Entwicklung der frühen Mond- und Sonnenfunktionen diskutiert.

Autoren

Teije de Jong

Teije de Jong ist emeritierter Professor für Astrophysik an der Universität Amsterdam. Er studierte an der Universität Leiden und lehrte am Leiden Observatory, an der Universität Harvard (Cambridge, MA) und an der Space Research Organization Netherlands. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen interstellare und zirkumstellare Materie, späte Stadien der Sternentwicklung, Sternformationen, Struktur und Evolution von Galaxien die Geschichte der Astronomie.


Citation

Teije de Jong, "On the Origin of the Lunar and Solar Periods in Babylonian Lunar Theory", in: John Steele and Mathieu Ossendrijver (Eds.), Studies on the Ancient Exact Sciences in Honour of Lis Brack-Bernsen, Berlin: Edition Topoi, 2017, 105–126
BibTeX
@incollection{Jong2017,
  author = {Teije de Jong},
  title = {On the Origin of the Lunar and Solar Periods in Babylonian Lunar Theory},
  pages = {105-126},
  editor = {John Steele and Mathieu Ossendrijver},
  booktitle = {Studies on the Ancient Exact Sciences in Honour of Lis Brack-Bernsen},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  number = {44},
  date = {2017},
  publisher = {Edition Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "Babylonische Astronomie", "Babylonische Mond- und Sonnenperioden", "Babylonische Mondtheorie", "Geschichte der Astronomie", "Wissenschaftsgeschichte"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/1315},
  urldate = {2019-12-15},
  doi = {10.17171/3-44-6},
}