Archäologische Reviere. Individuelle Forschungsräume in der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie

Susanne Grunwald

Veröffentlicht in: Raumwissen und Wissensräume
Jahr: 2015
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/865
  • Views 739
  • Downloads 414
  • dEbook 506

Abstract

In diesem Beitrag wird der Begriff ‚Archäologisches Revier‘ als eine neue wissenschaftssoziologische Analysekategorie vorgestellt, mit der individuelle Wissensräume und die ‚Territorialität‘ von Forscher/innen erfasst und untersucht werden können. Bislang fehlen Termini und Kategorien, mit denen auch in historischer Perspektive die Wissensproduktion von Individuen in Hinblick auf ihre Raumbezüge beschrieben und gegenüber kollektiver, institutioneller Wissensverortung abgegrenzt werden können. Am Beispiel der Debatten um Wallanlagen in der Oberlausitz aus der Frühphase der Institutionalisierung der Urund Frühgeschichtlichen Archäologie in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts soll gezeigt werden, welche nachweisbaren Auswirkungen dieses mit dem Begriff Archäologisches Revier umschriebene Raumverhalten auf inhaltliche Auseinandersetzungen und auf die Arbeit von Archäologen und archäologischen Institutionen hat.

Autoren

Susanne Grunwald

Susanne Grunwald, Dr. des. phil. (Leipzig 2012), studierte Prähistorische Archäologie, Alte Geschichte und Mittelalterliche Geschichte in Jena und Leipzig. Zwischen 2005 bis 2008 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Die Burgwallforschung in Sachsen und Ostmitteleuropa von 1927 bis 1995. Zielsetzungen und Methoden der Archäologie im 20. Jahrhundert“ am Lehrstuhl für Ur- und Frühgeschichte in Leipzig. Als Stipendiatin der RGK des DAI forschte sie 2017/2018 zur Nachkriegs­archäologie in Deutschland, seit 2018 ist sie Mitarbeiterin am DAI in Berlin. Ihre derzeitigen For­schungs­schwerpunkte sind Geschichte der Archäologie und Denkmalpflege, Ausstellungs­geschichte und archäologische Kartographie in Deutschland und Zentraleuropa.


Citation

Susanne Grunwald, "Archäologische Reviere. Individuelle Forschungsräume in der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie", in: Raumwissen und Wissensräume. Beiträge des interdisziplinären Theorie-Workshops für Nachwuchswissenschaftler/innen, eTopoi. Journal for Ancient Studies, Special Volume 5 (2015), 213–241
BibTeX
@article{Grunwald2015,
  author = {Susanne Grunwald},
  title = {Archäologische Reviere. Individuelle Forschungsräume in der Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie},
  journaltitle = {Raumwissen und Wissensräume},
  journalsubtitle = {Beiträge des interdisziplinären Theorie-Workshops für Nachwuchswissenschaftler/innen},
  pages = {213-241},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  date = {2015},
  publisher = {Exzellenzcluster 264 Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "individueller Wissensraum", "kollektiver Wissensraum", "Territorialität von Forschung", "Wissenschaftsgeschichte"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/865},
  urldate = {2019-09-17},
  doi = {10.17171/5-5-13},
}