Early Visual Cultures and Panofsky’s Perspektive als ‘symbolische Form’

Tina Bawden, Dominik Bonatz, Nikolaus Dietrich, Johanna Fabricius, Karin Gludovatz, Susanne Muth, Thomas Poiss, Daniel A. Werning

Veröffentlicht in: Space and Knowledge
Jahr: 2016
DOI: 10.17169/FUDOCS_document_000000026011
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/1158
  • Views 1194
  • Downloads 475
  • dEbook 429

Abstract

This paper investigates the historical dimension of perspectival representations. It aims to provide a heterogeneous though comparative picture of culturally unrelated visual conceptualizations of pictorial spaces, written with a view toward explaining how the multiple modes of perspective were introduced in antiquity. Point of departure for this critical approach is Erwin Panofsky’s essay Die Perspektive als ‘symbolische Form’, published in 1927. His essay analyses the pictorial visualization of space and spatiality in different historical contexts, examining their cultural codification in terms of the heuristic category of ‘symbolic form’. However, ‘perspective’, which is commonly understood as synonymous with ‘linear perspective’, deserves a new discussion in the context of diverse visual cultures: A ‘naturalisatio’ of the gaze as it is suggested by pictorial spaces which function mimetically is primarily associated with the early modern period in Western art. Instead of merely rereading Panofsky’s canonical text, this paper presents an interdisciplinary re-viewing of a selection of the pictorial examples chosen by Panofsky, commenting upon their perspective(s) from different vantage points.

Autoren

Tina Bawden

Tina Bawden hat 2010 von der Justus-Liebig-Universität Gießen eine Promotion erworben. Von 2010 bis 2014 war sie Postdoktorandin beim Exzellenzcluster Topoi. Ihre Kollaboration mit Topoi führt sie als Dahlem International Network Postdoc fort. Das Thema ihres Projektes ist “Topologies of the Codex: Space in Carolingian and Anglo-Saxon Illuminated Manuscripts”. Ihre Forschungsinteressen umfassen die frühmittelalterliche visuelle Kultur, die Schwelle im Mittelalter und das Buch als Substrat für Bilder.

Dominik Bonatz

Dominik Bonatz ist Professor für Altorientalistik an der Freien Universität Berlin. Seine Forschungsarbeit widmet sich dem Studium orientalischer bildender Künste unter Berücksichtigung anthropologischer, performativer und perzeptiver Aspekte.

Nikolaus Dietrich

Nikolaus Dietrich promovierte 2008 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seitdem ist er Dozent am Institut für Archäologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die Konzeption und Darstellung von Raum in der visuellen Kultur der Römer und Griechen sowie in Weiterführung zu seiner Promotion landschaftliche Elemente auf attischen Vasenmalereien.

Johanna Fabricius

Johanna Fabricius promovierte 1992 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. An der Universität Göttingen wurde sie 2004 habilitiert und ist seit 2006 Professorin für Klassische Archäologie an der Freien Universität Berlin. Am Exzellenzcluster Topoi ist sie Sprecherin der research area (C) Perception and Representation. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen griechische und römische Bildhauerei, die Archäologie griechischer Nekropolen, die Kulturgeschichte hellenistischer Städte, Gender Studies, die Geschichte des Körpers sowie die Verbindung zwischen Bildwissenschaft und kognitiver Linguistik.

Karin Gludovatz

Karin Gludovatz erwarb in Wien 2004 eine Promotion. Sie ist Professorin für Kunstgeschichte (14. bis 18. Jahrhundert) an der Freien Universität Berlin. Sie ist Forscherin innerhalb des Topoi research projects (C-4-3) Books and Space in the (Early) Middle Ages und Sprecherin der DFG-Forschungsgruppe Transkultuelle Verhandlungsräume von Kunst an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören niederländische Kunst (15. bis 17. Jahrhundert), künstlerische Mobilität in der Frühen Neuzeit und Materialität des Kodex sowie Konzepte der Autorschaft.

Susanne Muth

Susanne Muth (PhD, Heidelberg, 1997), Habilitation (München 2004) ist seit 2008 Professorin für klassische Archäologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: römische Stadtforschung (besonders öffentliche und politische Räume), archäologische Bildanalyse und die Darstellung von Gewalt in griechischer und römischer Kunst.

Thomas Poiss

Thomas Poiss wurde 1990 in Wien promoviert. Er ist Dozent am Institut für klassische Philologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Mitglied des Sonderforschungsbereichs 644 Transformationen der Antike. Seine Forschungsbereiche umfassen u.a. antike und moderne Dichtung, antike Philosophie sowie die Wahrnehmung und Wiedergabe von Raum in der Literatur.

Daniel A. Werning

Von 2013 bis 2017 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Topoi Lab, Area C Perception and Representation und Mitglied der Forschungsgruppe (C-4) Pictorial Constructions of Space(s) des Exzellenzeclusters Topoi. Im Wintersemester 2016/17 war er Gastprofessor am Institut für Archäologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Haupt­forschungsinteressen sind altägyptische Linguistik, Philologie und Religion sowie typologische Sprachwissenschaft allgemein und Digital Humanities.


Citation

Tina Bawden, Dominik Bonatz, Nikolaus Dietrich, Johanna Fabricius, Karin Gludovatz, Susanne Muth, Thomas Poiss and Daniel A. Werning, "Early Visual Cultures and Panofsky’s Perspektive als ‘symbolische Form’", in: Space and Knowledge. Topoi Research Group Articles, eTopoi. Journal for Ancient Studies, Special Volume 6 (2016), 525–570
BibTeX
@article{Werning2016,
  author = {Tina Bawden and Dominik Bonatz and Nikolaus Dietrich and Johanna Fabricius and Karin Gludovatz and Susanne Muth and Thomas Poiss and Daniel A. Werning},
  title = {Early Visual Cultures and Panofsky’s Perspektive als ‘symbolische Form’},
  journaltitle = {Space and Knowledge},
  journalsubtitle = {Topoi Research Group Articles},
  pages = {525-570},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  date = {2016},
  publisher = {Exzellenzcluster 264 Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "cultural skill", "diagram", "Erwin Panofsky", "Perspective", "pictorial space", "spatial perception", "visualization"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/1158},
  urldate = {2019-11-17},
  doi = {10.17169/FUDOCS_document_000000026011},
}