Gesicht und Schrift

Die Erzählung von Jenseitsreisen in Antike und Mittelalter

Maximilian Benz

Veröffentlicht in: Volume 2 (2012/2013)
Jahr: 2013
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/285
  • Views 1065
  • Downloads 629
  • dEbook 613

Abstract

Die in diesem Beitrag zusammengefasste Dissertationsschrift nimmt die Gattung der Jenseitsreisen in den Blick und beginnt mit einer Analyse der Jenseitsreise  des Apostels Paulus (2 Kor 12,2-4). An diesen Text schließt die apokryphe Paulus-Apokalypse an, deren Jenseitserzählung sich signifikant von der der früheren Petrus-Apokalypse unterscheidet. Um das Verhältnis der beiden Apokalypsen zu klären, wird das sich in der frühjüdischen Tradition herausbildende Erzählverfahren  der Jenseitsreise rekonstruiert. Es zeigt sich, dass  anders  als  in der Petrus-

Die in diesem Beitrag zusammengefasste Dissertationsschrift nimmt die Gattung der Jenseitsreisen in den Blick und beginnt mit einer Analyse der Jenseitsreise des Apostels Paulus (2 Kor 12,2-4). An diesen Text schließt die apokryphe Paulus-Apokalypse an, deren Jenseitserzählung sich signifikant von der der früheren Petrus-Apokalypse unterscheidet. Um das Verhältnis der beiden Apokalypsen zu klären, wird das sich in der frühjüdischen Tradition herausbildende Erzählverfahren der Jenseitsreise rekonstruiert. Es zeigt sich, dass anders als in der Petrus-Apokalypse, die sich auf die pagan-antiken “spectacula” bezieht, in der Paulus-Apokalypse dieses Erzählverfahren konsequent umgesetzt wird. Auf die Analyse frühmittelalterlicher Entwürfe folgt die Untersuchung der suggestiv erzählenden Visio Tnugdali und des Tractatus de Purgatorio S. Patricii, der seine eigene Medialität unter Rekurs auf den viktorinischen Symbolismus (Hugos von St. Viktor) reflektiert.

Autoren

Maximilian Benz

Maximilian Benz studierte Deutsche und Lateinische Philologie an der LMU München und der HU Berlin. Unterstützt durch ein Promotionsstipendium des Exzellenzclusters Topoi verfasste er von 2009 bis 2012 die hier zusammengefasste Dissertationsschrift. Er arbeitet als Wissenschaftlicher Oberassistent im Bereich “Ältere deutsche Literatur” an der Universität Zürich.


Citation

Maximilian Benz, "Gesicht und Schrift. Die Erzählung von Jenseitsreisen in Antike und Mittelalter", in: eTopoi. Journal for Ancient Studies, Volume 2 (2012/2013) (2013), 131–144
BibTeX
@article{Benz2013,
  author = {Maximilian Benz},
  title = {Gesicht und Schrift},
  subtitle = {Die Erzählung von Jenseitsreisen in Antike und Mittelalter},
  journaltitle = {eTopoi. Journal for Ancient Studies},
  journalshorttitle = {eTopoi},
  pages = {131-144},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  volume = {2},
  date = {2013},
  publisher = {Exzellenzcluster 264 Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "Apokalypse", "Apokryphe", "Fegefeuer", "Himmel", "Hölle", "Jenseitsreise", "Legenden", "Visionsliteratur"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/285},
  urldate = {2019-06-26},
  doi = {10.17171/4-2-5},
}