Klios Ärger mit den Söhnen Noahs

Wanderungsnarrative in den Wissenschaften vom Alten Orient und die Rolle der Völkertafel

Felix Wiedemann

Veröffentlicht in: Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel
Jahr: 2014
DOI: 10.17171/3-29-4
URN (PDF): urn:nbn:de:kobv:11-100213616
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/720
  • Views 1179
  • Downloads 754
  • dEbook 704

Abstract

Erzählungen von Herkunft und Wanderungen der Völker gehörten immer schon zu den zentralen Motiven in Darstellungen der Vergangenheit – das gilt für mythische Überlieferungen ebenso wie für moderne historiographische Abhandlungen. Vor dem Hintergrund des modernen Nationalismus und Kolonialismus hat die Thematik schließlich im 19. und 20. Jahrhundert zusätzliche Brisanz erhalten. Entsprechend avancierten Massenmigrationen oder so genannte Völkerwanderungen zu den zentralen Feldern altertumswissenschaftlicher Forschung. Dabei zielten diese Studien vornehmlich auf eine kritische Überprüfung der antiken Überlieferungen. Unabhängig von den behandelten historischen Kontexten lassen sich hingegen auch in der wissenschaftlichen Literatur bestimmte wiederkehrende Muster erkennen, wie Herkunft und Migrationen verschiedener Völker jeweils dargestellt und erzählt worden sind. Am Beispiel der Wissenschaften vom Alten Orient (d.h. Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie) aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert soll im Folgenden sowohl die Ähnlichkeit entsprechender Wanderungsnarrative als auch deren fortwährende Verhaftung an den alten Überlieferungen und Quellen aufgezeigt werden.

Autoren

Felix Wiedemann

Felix Wiedemann studierte Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der Freien Universtität Berlin. Dort promovierte er 2006 mit einer Arbeit zur Rezeption der europäischen Hexenprozesse.

Felix Wiedemanns Forschungsschwerpunkte sind Wanderungsnarrative in den Wissenschaften vom Alten Orient (1870–1930), Historiographiegeschichte, Geschichte des Orientalismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus und Neureligiöse Bewegungen.


Citation

Felix Wiedemann, "Klios Ärger mit den Söhnen Noahs. Wanderungsnarrative in den Wissenschaften vom Alten Orient und die Rolle der Völkertafel", in: Almut-Barbara Renger and Isabel Toral-Niehoff (Eds.), Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel, Berlin: Edition Topoi, 2014, 59–84
BibTeX
@incollection{Wiedemann2014,
  author = {Felix Wiedemann},
  title = {Klios Ärger mit den Söhnen Noahs},
  subtitle = {Wanderungsnarrative in den Wissenschaften vom Alten Orient und die Rolle der Völkertafel },
  pages = {59-84},
  editor = {Almut-Barbara Renger and Isabel Toral-Niehoff},
  booktitle = {Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  number = {29},
  date = {2014},
  publisher = {Edition Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "Historiographiegeschichte", "Migration", "Völkertafel"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/720},
  urldate = {2019-09-20},
  doi = {10.17171/3-29-4},
  urn = {urn:nbn:de:kobv:11-100213616},
}