Wanderungssagen der Erzväter Israels im Lichte der Geschichte des 12. und 11. Jahrhunderts v. Chr.

Dieter Vieweger

Veröffentlicht in: Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel
Jahr: 2014
DOI: 10.17171/3-29-3
URN (PDF): urn:nbn:de:kobv:11-100213609
Shortlink: edition-topoi.org/articles/details/719
  • Views 1222
  • Downloads 580
  • dEbook 607

Abstract

Die Thora enthält zwei wegweisende Wanderungssagen aus der Frühgeschichte Israels. Beide Überlieferungen werden im kleinen geschichtlichen Credo Dtn 26,5–9 (Gerhard von Rad) aufgenommen, das die Israeliten und Judäer am Erntedankfest bei der Darbringung der Früchte des Feldes vor ihrem Gott zu sprechen hatten.

Die heute vorliegende Sammlung von Wanderungssagen der Erzväter aus dem 6.–5. Jahrhundert v. Chr. im Buch Genesis ist im heutigen Bestand nicht als historischer Reflex anzusehen, sondern vielmehr als Landbesitz- und Landanspruchserzählung einer späteren Epoche zu verstehen. Dennoch könnten in den Erzvätererzählungen auch Traditionen aus der Zeit der Ansiedlung von Proto-Israeliten/Judäern bewahrt worden sein. So wird der im 12./11. Jahrhundert v. Chr. vorherrschende kulturelle Einfluss aus dem Norden, die Nähe zu den ostjordanischen Königtümern (Jakob-Esau-Erzählkreis; Abraham-Lot-Erzählkreis), die Begründung der Zusammengehörigkeit der israelitischen Stämme (Königszeit) und die Abgrenzung von den übermächtigen Seevölkern und Phöniziern sowie den in der Küstenebene und der Schefela lebenden “Kanaanäern” zutreffend hervorgehoben.

Autoren

Dieter Vieweger

Dieter Vieweger, Prof. Dr. Dr. Dr. h. c., Jg. 1958, Leitender Direktor des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes in Jerusalem und Amman; Direktor des Biblisch-Archäologischen Instituts Wuppertal, Lehrtätigkeit an der Privatuniversität Witten-Herdecke und der Kirchlichen Hochschule Wuppertal, nach Projekten in Zypern, Griechenland und Italien Leiter verschiedener archäologischer Forschungsprojekte in Jordanien, Israel und Palästina.


Citation

Dieter Vieweger, "Wanderungssagen der Erzväter Israels im Lichte der Geschichte des 12. und 11. Jahrhunderts v. Chr", in: Almut-Barbara Renger and Isabel Toral-Niehoff (Eds.), Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel, Berlin: Edition Topoi, 2014, 41–58
BibTeX
@incollection{Vieweger2014,
  author = {Dieter Vieweger},
  title = {Wanderungssagen der Erzväter Israels im Lichte der Geschichte des 12. und 11. Jahrhunderts v. Chr.},
  pages = {41-58},
  editor = {Almut-Barbara Renger and Isabel Toral-Niehoff},
  booktitle = {Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel},
  series = {Berlin Studies of the Ancient World},
  number = {29},
  date = {2014},
  publisher = {Edition Topoi},
  location = {Berlin},
  keywords = { "Abraham", "Aramäer", "Eisenzeit I", "Erzväter", "Genesis", "Israel", "Mythos"},
  url = {http://edition-topoi.org/articles/details/719},
  urldate = {2019-06-16},
  doi = {10.17171/3-29-3},
  urn = {urn:nbn:de:kobv:11-100213609},
}