Jochen Büttner


Jochen Büttner studierte Physik und Philosophie an der Universität Konstanz und der Freien Universität Berlin. In 2009 beendete er seine Doktorarbeit mit dem Titel “Galileo’s Challenges: The Origin and Early Conceptual Development of Galileo’s Theory of Naturally Accelerated Motion on Inclined Planes“. Seit 2012 leitet er die junior research group (D-5-5) Between knowledge and innovation: The unequal armed balance im Excellence Cluster Topoi. Seine Forschung fokussiert sich auf Innovationen in der Alten Welt, dabei vor allem die Frage, welche Rolle Wissen in diesen Prozessen spielte und wie im Gegenzug Innovation die Formierung von theoretischen Ansätzen von Wissen beeinflusste.