Riccardo Montalbano


Riccardo Monatalbano promoviert an den Universitäten Ca’ Foscari, Venedig, und Eberhard-Karls- Universität Tübingen. Er studierte Klassische Archäologie und Antike Topografie (La Sapienza, Rome) und spezialisierte sich in GIS und Landschaftsarchäologie (University of Southampton). Sein Forschungsinteresse richtet sich auf antiken Urbanismus, v.a. Rom. Er nahm an Kampagnen in Italien teil (Rom, Tivoli, Piazza Armerina) und ist gegenwärtig GIS-Experte für die italienische Grabung in Pompeiopolis, Türkei.